Tag Archiv für Tollkirsche

Die Tollkirsche

Um die Tollkirsche ranken sich seit alter Zeit Mythen und Legenden. Im Mittelalter war sie Bestandteil von Hexenritualen und stand im Ruf, Flügel zu verleihen. Beinamen wie Teufels- oder Hexenbeere weisen auf ihre Bedeutung im Volksaberglauben hin. » Weiterlesen

Bilsenkraut – das Hexenkraut

Bilsenkraut gehört zu der Familie der Nachtschattengewächse (Solanacaea). Der lateinische Name lautet Hyoscyamus niger – die korrekte Übersetzung daher Schwarzes Bilsenkraut. Der ursprünglich griechische Name leitet sich aus hys (Schwein, Sau) und kyamos (Bohne) ab. Die genaue Herkunft des deutschsprachigen Namens ist unbekannt. Erwähnt wird das Bilsenkraut literarisch schon sehr früh, so bei Homer in der Illias. » Weiterlesen

Der Stechapfel

Vom Nachtschattengewächs Stechapfel gibt es etwa 20 verschiedene Giftpflanzen. Ähnlichkeit mit ihm hat das weniger giftige Bilsenkraut. Der Weiße Stechapfel ist in Mitteleuropa verbreiteter Vertreter der Gattung, die Datura genannt wird, von Hildegard von Bingen erstmals erwähnt wurde und Wirkstoffe narkotisierender, euphorisierender und bewusstseinsverändernder Art hat. » Weiterlesen

Die Engelstrompete

Kräftiges Blattwerk sowie wunderschöne große Blüten machen die Faszination der Engelstrompete aus. Ursprünglich in Südamerika beheimatet, findet sich die interessante Pflanze mittlerweile auch in zahlreichen mitteleuropäischen Gärten wieder. » Weiterlesen

Welche Giftpflanzen gibt es?

Allgemeines

Obwohl Deutschland zunächst nicht durch seine große Auswahl an Giftpflanzen bekannt ist, gibt es doch eine Reihe Gewächse, deren Verzehr oder Berührung unangenehme bis tödliche Auswirkungen haben kann. » Weiterlesen